rarebs kleine Welt
  Startseite
    Euro 08
    Küche
    Politik
    Italiano
    Green Hell Blog Tour
    diverses
    Rezensionen
    Gedanken
    Hogwarts
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/rareb

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Mitbewohner hat mich auf ein seltsames Sprichwort gebracht: "Du coq à l'âne" sagt man in Frankreich, wenn man sagen möchte, dass etwas vom einen bis zum anderen Extrem geht.

Er sagte das immer, wusste aber nicht, woher es kommt. Sicher weiss ich es auch nicht. Aber ich nehme an, dass das tatsächlich ein Überbleibsel der "Bremer Stadtmusikanten" ist. Denn dort steht der Hahn an einem Ende und der Esel am anderen.

Ich musste ihm die Geschichte erzählen, denn er kannte sie nicht. Ich finde es immer wieder spannend zu erfahren, dass Dinge, die hier zum allgemeinen Kulturgut gehören, anderswo total unbekannt sind. In Marrokko hat man noch nie von den Bremer Stadtmusikanten gehört. Eigentlich sollte ich mich öfters mit ihm unterhalten, denn ich meinerseits kenne die Volksmythen aus Marrokko nicht.
1.6.05 23:33


Werbung


Phantasie ist eine Gabe. Man kann viel damit erreichen. Sich besser an Dinge erinnern, Lücken auffüllen, sich Geschichten ausdenken und ganz ohne Drogen in andere Welten eintauchen.

Darüber bin ich sehr froh, denn es gab Zeiten, da habe ich mehr in meiner Phantasiewelt als in der richtigen Welt gelebt. Anders hätte ich gar nicht überlebt. Und dennoch war das Verlangen immer wieder da, zurück auf die Erde zu kommen.



Aber Phantasie kann auch belasten. Wenn man plötzlich hinter harmlosen Sätzen und Aussagen mehr sieht, als es ist. Anfängt, lose Enden zu verknüpfen, wo man falsch liegen könnte. Wenn ich mir plötzlich den Kopf über etwas zermartere, das mich eigentlich nichts mehr anginge.

Dann wünschte ich mir, ich hätte weniger davon und könnte die Dinge klarer sehen. So, wie sie sind und nicht so, wie sie in meinem Kopf zusammengewürfelt werden.



Was ist Phantasie eigentlich? Woher kommt sie und warum haben einige viel davon und andere erschreckend wenig?

In einer rationalisierten Welt scheint plötzlich der "Kopf" so viel zu bedeuten. Doch gehört die Phantasie zu etwas anderem als dem "Kopf"? Zu was denn? die Phantasie ist etwas ganzheitliches, und je mehr Kopf, Herz und Bauch zusammenarbeiten, desto komplexer und interessanter werden die Geschichten.
21.6.05 02:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung