rarebs kleine Welt
  Startseite
    Euro 08
    Küche
    Politik
    Italiano
    Green Hell Blog Tour
    diverses
    Rezensionen
    Gedanken
    Hogwarts
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/rareb

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf wiedersehen, Oranje!

Gestern war das letzte Spiel der Holländer in Bern - auch das letzte EM-Spiel in Bern überhaupt an dieser Europameisterschaft. Die Schweizer Finalspiele werden ausschliesslich in unserem grössten Stadion in Basel ausgetragen, jene in Österreich finden in Wien statt.

Auch gestern war die Stadt noch einmal ganz in Orange getaucht - obwohl sich die Holländer eigentlich schon im Spiel gegen Frankreich für die Viertelfinals qualifiziert hatte. Bern und die Holländer, das scheint auf beiden Seiten eine grosse Liebesgeschichte zu sein. Man schüttet sich mit Komplimenten voll - und der holländische Fanclub hat bereits versprochen, dass man einen allfälligen Titelgewinn in Bern feiern würde.

Mittlerweile freut sich bereits Basel auf die Orange Invasion, denn dort werden die Oranje ihren Viertelfinal spielen.

Etwas getrübt ist die Freude allerdings, wenn man liest, warum man sich in den Medien so über die Holländer freut. Es ist nicht etwa die tolle Stimmung oder die Tatsache, dass in Bern während drei Tagen total friedlich gefeiert werden konnte... es wird dauernd, nicht ohne Stolz, betont, dass in Bern das Geschäft in den Fanzonen als einzige der Schweizer Host Cities rund läuft. Wenn man nur die Zeitung liest, könnte man fast den Eindruck erhalten, in Bern hätte man sich nur über die holländischen Gäste gefreut, weil sie fleissig Geld liegengelassen haben. Das ist noch etwas, was mich an den Schweizern richtig nervt: die hohle Hand machen und abkassieren können wir wirklich gut.

Denn die allermeisten Berner haben keinen Rappen daran verdient, dass die Holländer hier waren - und haben sich trotzdem so darüber gefreut, dass sie sich mit ihnen verbrüdert haben und selbst orange T-Shirts angezogen und mitgefeiert haben. Es ist eigentlich schade, dass es ein ausländisches Team brauchte um die gemächlichen Berner in Festlaune zu versetzen. Aber wie immer bei den Schweizern: Wenn der Knopf mal aufgegangen ist, dann sind wir die letzten, die nachts nach Hause gehen. (Und am nächsten Morgen ist trotzdem wieder alles sauber - aber davon hatten wir ja schon.)

Ich hoffe jedenfalls, dass man sich in Basel auch ein wenig über die Party freut, die demnächst (auch beim Viertelfinal Portugal - Deutschland) steigen wird - statt bloss darauf zu spekulieren, endlich so viel Bier und Cervelats zu verkaufen, wie man es sich vor der EM erhofft hatte.

Theoretisch bestand übrigens kurz noch die Chance, dass die beiden Viertelfinalspiele in Bern statt Basel stattfinden würden - dann nämlich, wenn es Basel nicht mehr rechtzeitig geschafft hätte, nach der Sintflut vor einer Woche den Rasen zu ersetzen. So toll es für die Stadt gewesen wäre - für die Fans wärs ein Desaster geworden: Basel hat nämlich 12'000 Plätze mehr im Stadion als Bern. Plätze, für die bereits Tickets verkauft worden sind.
18.6.08 21:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung