rarebs kleine Welt
  Startseite
    Euro 08
    Küche
    Politik
    Italiano
    Green Hell Blog Tour
    diverses
    Rezensionen
    Gedanken
    Hogwarts
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/rareb

Gratis bloggen bei
myblog.de





diverses

Mein Blog ist umgezogen!

Da viele meiner Freunde auf LJ bloggen, habe ich beschlossen, mein Blog ebenfalls dorthin zu verlegen.

Hier ist der Link zu LJ

Ich weiss nicht, ob ich parallel hier auch noch posten werde.

Die alten Einträge bleiben auf jeden Fall bestehen.

home
26.12.08 22:17


Werbung


Frohe Weihnachten!

Mit etwas Verspätung... hoffe ich, dass ihr alle bisher besinnliche Weihnachtstage hattet und die Ferien weiter geniessen könnt.

Hier noch ein paar Bilder von gestern, über dem Nebel:

Photobucket

Photobucket

Photobucket
26.12.08 00:06


Wie Geld von Sparbüchlein verschwindet

Zur Geburt meiner Schwester wollte ihr Götti ihr vor 21 Jahren eine Freude machen, von der sie später einmal etwas haben würde. Deswegen legte er in ihrem Namen ein Sparbüchlein bei der UBS an und bezahlte 200 Franken darauf ein.

Meine Schwester sollte das Büchlein erst bei der Volljährigkeit erhalten.

Nun lag das Büchlein bei ihrem Götti rum, er ist mehrmals umgezogen und hat die Zinsen seit 11 Jahren nicht mehr nachtragen lassen und auch seine neue Adresse nicht mehr gemeldet.

Vor zwei Jahren hat meine Schwester das Büchlein erhalten und diese Woche wollte sie endlich zur UBS gehen und das Geld abholen. 200 Franken kommen einer Studentin der Naturwissenschaften, die mit hohen Materialkosten zu rechnen hat, schliesslich sehr gelegen.

Am Schalter dann die grosse Enttäuschung:
Die "Kundenberaterin" erklärte ihr, dass die UBS allen Sparbüchleinbesitzern im Jahr 2000 einen Brief geschickt hätte, dass von nun an 24 Franken Spesen pro Jahr für das Büchlein anfallen würden - ob sie den Brief denn nicht erhalten hätte. Meine Schwester verneinte - war aber verunsichert, denn eigentlich hätte ja der Götti den Brief erhalten müssen, war sie damals doch noch Minderjährig und wusste überhaupt nichts von diesem Büchlein.

Kurz darauf fragte die "Kundenberaterin" meine Schwester auch noch nach ihrer Adresse, da man "die Adresse, die zum Büchlein gehört, verloren habe."

Leider ist meiner Schwester erst viel später aufgefallen, dass dies wohl auch erklären würde, warum sie den Brief nicht erhalten haben kann.

Die "Kundenberaterin" wollte jedenfalls nichts davon hören - erst hiess es gar, auf dem Konto sei nun ein Minusbetrag und sie müsse etwas bezahlen, um es aufzulösen. Schliesslich hiess es, sie hätte noch ca. 45 Franken übrig.

Vom lieb gemeinten Geldgeschenk ist also, statt wie die Werbung suggeriert, am Ende nicht mehr dagewesen als zu Beginn, sondern viel weniger!

Ganz ohne Aktien.

Gibt es eigentlich noch irgendein Ort, wo das Geld sicher ist?

Unsere Familie wird jedenfalls der UBS auf keinen Fall mehr auch nur einen Franken anvertrauen.


Edit:
Da habe ich mich zu früh und umsonst aufgeregt!
Die UBS hat ihren Fehler tatsächlich (und von alleine!) bemerkt und meiner Schwester die ganzen 200 Franken plus Zinsen überwiesen. Damit sind sie bei mir auch wieder rehabillitiert.
27.11.08 21:38


DANKE Dosenbach!

Seit meine Füsse vor etwa 15 Jahren aufgehört haben, zu wachsen und bei Schuhgrösse 42 stehengeblieben sind, war Schuhe kaufen für mich ein Frust. Ich stand oft vor den Regalen, musste mich natürlich immer zum untersten Regal bücken, damit ich die zwei kläglichen Paare aus dem vorigen Jahrtausend ansehen konnte, die es in meiner Grösse gab - und vielleicht, wenn ich Glück hatte, gabs mal eins, das man mit viel Goodwill auch anziehen konnte.

Dosenbach hatte schon immer, wie alle anderen, einzelne Modelle in 42 geführt - allerdings sehr wenige und nur schwer zu finden. Seit neustem aber gibt es einige neue Modelle bis Grösse 44 für Damen! Das heisst, mehr Auswahl, weniger Frust beim Schuhekaufen und endlich ein Unternehmen, das gemerkt hat, dass die Schuhgrössen sich in den letzten Jahren verändert haben! Schliesslich sind die Leute in Westeuropa aufgrund des allgemeinen Wohlstands im Durchschnitt gegenüber ihren Eltern mehrere Zentimeter grösser - dass das vorher noch keinem Unternehmen aufgefallen ist? Ich bin jedenfalls sicher, Dosenbach hat mit seinem Angebot vielen geplagten Frauen, die bisher nur bei den Männergrössen fündig wurden, einen riesigen Gefallen getan!

Da kann man nur sagen: Danke Dosenbach!

Und zieht mal nach, ihr anderen...
9.9.08 23:54


Urlaub und Picspam

Ja! Wir haben tatsächlich Urlaub gebucht. Wir werden jetzt eine Woche nach Brüssel und Amsterdam fahren - vor allem wohl viel Zugfahren.

Hier noch ein paar Bilder aus Bern, heute:

Grosse Schanze

Nationalbank und Bundeshaus

Marktplatz

Zytgloggeturm
9.7.08 20:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung