rarebs kleine Welt
  Startseite
    Euro 08
    Küche
    Politik
    Italiano
    Green Hell Blog Tour
    diverses
    Rezensionen
    Gedanken
    Hogwarts
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/rareb

Gratis bloggen bei
myblog.de





Küche

Rezept: St. Galler Klostertorte

Das Lieblings-Kuchen-Rezept meiner Familie:

Photobucket

180g Margarine (oder Butter) schaumig rühren

150g Zucker und
2 kleine Eier beifügen und nochmals rühren, bis der Zucker gut aufgelöst ist

150g gemahlene Mandeln
80g Schokoladenpulver
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
300g Mehl
1 Prise Salz
alles beifügen, zu einem Teig zusammenkneten und ca. 10 min. kaltstellen

ca. 1 Joghurtbecher Johannisbeerkonfitüre

Eine Springform einfetten, 2/3 des Teigs für den Boden verwenden, diesen glatt streichen und mit der Konfitüre bis ca. 1 cm Rand bedecken. Unter den restlichen Teil noch etwas Mehl mischen und den Kuchen entweder mit Gitterstreifen oder ausgestochenen Förmchen garnieren. Den Rand als letztes markieren.

Backen: 180°, ca. 50 min. Nach dem Backen mit Puderzucker leicht bestäuben oder vor dem Backen mit Ei bepinseln.
2.8.08 21:35


Werbung


Pimp my Pizza!

Wenn man alleinstehend und berufstätig ist, ist es oft schwierig, regelmässig abends für sich zu kochen. Es ist relativ aufwendig, Rezepte auf Ein-Personen-Mengen zu reduzieren ist oft nicht einfach zu machen und es macht mir selten Spass, das alles nach der Arbeit noch auf mich zu nehmen, nur für meine Ernährung. Trotzdem fängt man an, mit der Zeit so seine Tricks und Kniffe zu finden. Deswegen habe ich beschlossen, diese neue Kategorie in meinem Blog aufzunehmen.

Ich bin kein grosser Fan von Fertigprodukten. Wenn ich schon eine Pfanne schmutzig mache, dann wenigstens für etwas richtiges. Deswegen habe ich auch hier den gutschweizerischen Kompromiss entdeckt: die Kombination von Frisch- und Fertigprodukten.
Natürlich habe ich damit das Rad nicht neu erfunden. Die Idee hat sich schon bei vielen bewährt - genau deshalb lohnt es sich, darüber zu sprechen.

Meine liebsten Kombinationen beinhalten Fertigpizzas. Das ist zwar nicht gerade gesund, dafür sehr lecker und unkompliziert, was ein nicht zu unterschätzender Faktor ist. Meistens kaufe ich eine normale Tiefkühl Pizza Margeritha bei Migros. Die haben neuerdings auch solche mit frischen, schockgefrorenen Zutaten, die etwas gesünder sind.

Seit ich aufgehört habe, Fleisch zu essen, habe ich eine grosse Schwäche für Gemüsepizzas entwickelt. Deshalb gehört auf die "Grundpizza" jede Menge Saisongemüse. Kürzlich waren es zum Beispiel in feine Scheiben geschnittene Zucchini und frische Champignons. Ich habe auch schon über das Gemüse noch ein Ei geklopft, das kommt auch gut, wenn man Spiegeleier mag.

Ich habe auch schon aus einer normalen Pizza Margeritha eine Pizza mit verschiedenen Käsesorten gemacht - das wird dann allerdings zugegebenermassen eine sehr fettige Sache. Im Sommer können es auch frische Tomaten oder Auberginen sein. Selbst mit Broccholi, Erbsen und Karotten habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.

Eine gesündere und nur wenig aufwendigere Alternative sind Pizza-Baguettes oder Bruschetti. Hierfür braucht man folgende Zutaten:
1 kleine Baguette
1 Tomate
1 Mozzarella
Salz, Pfeffer, Italienische Kräuter
beliebige weitere Zutaten z.B. Pilze, Zucchini etc.

Backofen auf 180° C einschalten.
Die Baguette aufschneiden und innen aushöhlen, so, dass Platz für den Belag da ist.
Tomate und Mozzarella (und weitere Zutaten) in Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und
italienischen Kräutern würzen und gut mischen.
Auf den Baguettehälften verteilen, aufs Blech legen und ca. 5 - 10 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und der Brotrand leicht knusprig ist.
Fertig.
Sehr schnell zubereitet, mit frischen Produkten und sehr lecker.

Man kann das ganze auch mit Toastbrot machen - dann würde ich es aber zuerst im Toaster leicht antrocknen, sonst wird es zu matschig.

Wenn jemand ähnlich schnell zubereitete und leckere Ein-Personen-Rezepte hat, freue ich mich über einen Link oder ein kurzes Rezept gleich hier! Weitere Menüs von mir folgen ein andermal.
16.10.07 23:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung